Unverdiente Niederlage beim Tabellenführer

Beim Spiel heute in Hettstadt stand leider zu oft nicht der Fußball, sondern der Mann in Gelb im Vordergrund. In der Vergangenheit fühlten wir uns bei Partien mit diesem Schiri nie übervorteilt, doch heute entschied er die Partie mit seinen Fehlentscheidungen zu Gunsten des Gastgebers.

Die Partie beim Tabellenführer war ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams hatten Chancen. Wir die erste, als der Hettstädter Keeper einen Flachschuss von Konstantin Boger aus 18 Metern gerade noch zur Ecke lenkte (3. Minute). Die Gastgeber als sie in der 23. Minute links im 16er abzogen und Dominik Braun mit einer Glanzparade den Schuss entschärfte. Nach einer guten halben Stunde dann das 1:0 für uns. Nach einem Eckstoß klärte Hettstadt gerade noch auf der Linie. Doch den Ball fingen wir 20 Meter vor dem Tor wieder ab und nach einem Pass an den 5er verwandelte der sprintstarke Martin Väth zur Führung (35.). So ging es dann auch in die Pause.

Doch nach dem Wechsel rückte dann der Schiedsrichter in den Mittelpunkt. In der 46. Minute pfiff er einen mehr als unberechtigten Strafstoß gegen uns. Bei der Aktion in unserem Strafraum lag nicht mal eine Berührung mit dem Gegenspieler vor. Hettstadt ließ sich aber die Chance nicht entgehen und glich zum 1:1 aus. Die Partie blieb weiter ausgeglichen, wobei uns weitere Fehlentscheidungen des Spielleiters aus dem Tritt brachten. In der 60. Minute hatten wir eine Riesenchance. Maksut Azizi zog aus 6 Meter Torentfernung ab. Ein Hettstädter Feldspieler klärte hier per Hand, aber das blieb leider ungeahndet. Stattdessen stellte er wenige Minuten später unseren Medin Desic mit gelb/rot vom Platz als er einen Steilpass ablaufen wollte und außerhalb vom 16er mit dem gegnerischen Torhüter zusammenstieß. Was nicht mal als Foul gepfiffen werden dürfte, brachte uns die Ampelkarte ein (62.). Doch nicht genug: Auf der Gegenseite gab der Schiedsrichter einen Freistoß an der Strafraumgrenze, bei der wiederum kein Foulspiel vorlag. Der abgefälschte Schuss flog ins lange Eck und wir lagen 2:1 hinten (75.). In der Schlussphase warfen wir alles nach vorne. Beinahe wäre uns auch der Ausgleich geglückt, als Zajo Desic in der 84. einen Ball über den heraus eilenden Keeper lupfte. Doch der Ball ging knapp über, statt in den Kasten. Da wir trotz Unterzahl nach vorne spielten eröffneten sich Hettstadt natürlich Konterchancen. In der 90. nutzten sie eine zum 3:1. Doch wir gaben uns nicht auf und kamen in der 92. Minute noch einmal heran als nach einer Flanke die Gastgeber mit einer Rettungsaktion ins eigene Tor trafen. Dabei blieb es dann aber. Unseren Jungs kann man keinen Vorwurf machen. Alle haben gekämpft und alles gegeben. Sie blieben auch trotz krassen Fehlentscheidungen ruhig und besonnen. Heute sollte es einfach nicht sein.

Jeden Sonntag ereignen sich Fehler bei den sportlichen Wettkämpfen. Spieler wie Schiedsrichter machen was falsch, aber die heutige Leistung des Referees ist damit nicht zu entschuldigen. Da muss man schon jeden FSV-Fan verstehen, der sich verschaukelt fühlt. Doch unser Team lässt sich davon nicht beeindrucken. Wir können auf unsere Leistung aufbauen und fokussieren uns jetzt schon auf den nächsten Sonntag und das Heimspiel gegen Lohr (in Steinmark).

Dafür, dass der Sonntag nicht ganz versaut ist, sorgt die 2. Mannschaft. Sie schlägt die favorisierten Gastgeber in Holzkirchen mit 3:1. Hierbei bestach unser Team durch sicheres Passspiel. Den Weg zum Sieg bereitete Heiko Albert mit dem 1:0. Im Anschluss netzte Franz-Doppelpakt-Thiede noch zweimal und der Dreier war perfekt.

hier BFV-Info´s zum Spiel der 1. Mannschaft

hier BFV-Info´s zum Spiel der 2. Mannschaft

   auch heute ein Aktivposten der  kaum vom Ball zu trennen ist: Konstantin Boger
2017 10 15.

4:1 Heimsieg zum Geburtstag!

Unser Team beschenkte unseren Coach Zajo Desic zu dessen Geburtstag mit einem hochverdienten 4:1 Heimsieg. Die Gäste stellten sich von Beginn an hinten rein und überließen uns das Mittelfeld. Dies änderte sich auch nicht mit dem 1:0 für uns in der 7. Minute. Martin Väth vollendete einen herrlichen Spielzug über mehrere Stationen und Flanke von Medin Desic zur Führung. Es dauerte bis zur 30 Minute, ehe Steinfeld mal in unseren 16er kam. Und das auch nur, weil wir etwas nachließen. Wirklich eingreifen musste unser Keeper allerdings nicht. Kurz vor dem Wechsel hatten wir noch mehrfach die Chance zu erhöhen. Zunächst (36.) flanke Zajo Desic von rechts auf seinen am 5er frei stehenden Bruder, doch sein Schuss wurde geblockt. Und in der43. Minute war munteres Scheibenschießen im Gäste-Strafraum. Doch immer wieder warf sich ein Steinfelder in die Schüsse von uns.
- Pause -
Nachdem wechsel ging es gleich munter los. Giona Ferraro traf gleich aus etwa 10 Metern zum 2:0 (46.). Doch danach wachte Steinfeld auf und drängte mehr nach vorne. Doch gerade als sie in der 58. Minute auf 2:1 verkürzten, krönte Konstantin Boger seine kämpferisch überragende Leistung mit einem herrlichen Treffer. Nach Zuspiel vom Geburtstagskind Zajo Desic ließ er zwei Gegenspieler ins Leere laufen und netzte aus 14 Metern zum 3:1 ein. Damit war die Partie entschieden. Maksut Azizi erzielte in der 72. Minute das 4:1 doch der souverän leitende Schiedsrichter sah ihn im Abseits. Also musste Martin Väth seinen Doppelpack schnüren und nach einem Steilpass zum 4:1 Endstand einschieben (77.). Damit war das Geburtstagsgeschenk für den Coach gepackt!

BFV-Info´s zum Spiel hier!

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde von den Gästen abgesagt.

      Martin Väth auf dem Weg zum 4:1
2017 10 08 a

     Nur durch Foul zu  bremsen: Konstantin Boger
2017 10 08 c

2017 10 08 d

    der Wegbereiter des Siegs: Giona Ferraro Torschütze zum 2:0
2017 10 08 b

 

Teuer erkaufter 3:1 Heimsieg

Überschattet wurde unsere hervorragende Leistung in einer sehr intensiven Partie durch die Verletzung von Hannes Roth. Unsere Defensivkraft wurde, nachdem er an der eigenen Grundlinie den Ball souverän geklärt hatte, von seinem Gegenspieler gestoßen und fiel dabei so unglücklich, dass er sich das Knie verdrehte und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste.
Ansonsten wäre es ein perfekter Samstag gewesen. Beide Mannschaften zeigten über 95 Minuten absoluten Siegeswillen und schenkten sich nichts. Es wurde um jeden cm geackert und trotzdem fehlten Spielerische Akzente nicht. Die Gäste begannen stark und passsicher. Wir brauchten 5 Minuten um uns zu sortieren und zogen ebenfalls unser Passspiel auf. In der 3. Minute erzielte Martin Väth schon des 1:0 für uns, doch der Schiedsrichter erkannte den Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an. Dafür zählte in der 15. Minute dann der Treffer von Medin Desic. Konstantin Boger hatte sich im Mittelfeld schön durchgesetzt und den Ball auf Linksaußen gespielt. Dort lies Medin seinen Gegenspieler stehen und zog aus 20 Metern ab. Sein Flachschluss schlug links unten ein, 1:0! Gemünden intensivierte nun seine Bemühungen und wir hatten dadurch Platz zum Kontern. Einen solchen schloss dann Zajo Desic zum 2:0 ab (26. Minute). Leider konnten wir den Zwei-Tore-Vorsprung nicht in Pause retten. Gemünden erzielte in der 44. Minute den 1:2 Anschlusstreffer und es ging knapp in die Pause.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Zwei gleichwertige Mannschaften schenkten sich nichts und drängten nach vorne. In der 50. Minute gab es die Unterbrechung mit der Verletzung von Hannes Roth. Wir brauchten ein paar Minuten um den Schock zu verdauen und in dieser Phase hielt uns Dominik Braun im Spiel, als unser Keeper mit einer klasse Parade einen Schuss der Gäste aus 10 Metern entschärfte. Es ging weiter hin und her und wir drängten darauf die Partie zu entscheiden. In der 62. Wurde Martin Väth bei einem Konter rüde im 16er gefoult, doch der Schiri zeigte unverständlicherweise nicht auf den 11 Meterpunkt. So dauerte es bis zur 77. Minute, bis wir erneut jubeln konnten. Nach einem Eckstoß kombinierten wir klasse und Martin Väth schloss die Kombination mit dem 3:1 ab. Damit war die Partie quasi entschieden, doch es blieb bis zum Schluss spannend, bzw. wurde es zwischendurch hektisch. Doch dieser Sieg war uns nicht mehr zu nehmen und somit schlagen wir hochverdient Gemünden/Seifriedsburg.

Jetzt sollten/müssen wir am Dienstag bei der Auswärtspartie in Retzstadt am besten gleich einen weiteren Dreier nachlegen, damit wir unseren Mittelfeldplatz sichern und nicht in die hinteren Regionen der Tabelle rutschen.

Das Heimspiel der 2. Mannschaft fiel leider aus, weil die Gäste aus Zell keine Mannschaft stellen konnten. Somit spielt unsere Reserve auch erst wieder am Dienstag in Thüngersheim!

BFV-Infos zum Heimspiell gegen Gemünden

    auch von zwei Leuten nicht zu stoppen: Zajo Desic
2017 09 30

4 Desic-Tore reichen nicht!

Das Auswärtsspiel in Retzstadt begann eigentlich nach Plan. Nach 13. Minuten gingen wir durch Medin Desic in Führung. Doch leider hielt der Vorsprung nicht lange. In der 17. glichen die Gastgeber zum 1:1 und als sie zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt (kurz vor der Pause) sogar in Führung gingen, war die Euphorie dahin. Als Retzstadt gleich nach dem Wechsel (48. Min.) ihren zweiten 11er zum 3:1 verwandelten, sah alles nach einer Niederlage für uns aus. Doch wir kamen zurück und unser Coach Zajo Desic verwandelte seinerseits binnen weniger Minuten zwei Strafstöße und die Partie war nach dem 3:3 wieder offen. Als sich dann die Gastgeber mit zwei Ampelkarten selber dezimierten und wir in der 85. Minute durch Medin Desic erneut in Führung gingen hofften alle FSV Fans auf einen Dreier für uns. Dass wir dann in der 95. Minuten dann noch das 4:4 fingen gehörte wohl zu diesem verrückten Spiel. Damit holten wir aber unseren ersten Auswärtspunkt in der Kreisliga.

Gott sei Dank sieht es ja bei den Heimspielen besser aus. Da sind wir nach wie vor ungeschlagen und wollen deshalb am Sonntag beim Heimspiel in Esselbach auch wieder was holen. Mit den Gästen aus Steinfeld/Hausen wird das kein leichtes Unterfangen, aber wenn wir wieder eine so konzentrierte Leistung wie gegen Gemünden abliefern können, wird ein Sieg gelingen.

Die 2. Mannschaft ließ bei ihrem Auswärtsspiel in Thüngersheim erstmals Punkte liegen und spielte nach Toren von Manuel Englert und Johann Renner „nur“ 2:2. Allerdings sind wir noch das einzige Team der Liga, die noch keine Niederlage hinnehmen musste. Am Sonntag erwarten wir mit Zellingen II einen Tabellennachbarn. Auch hier gilt, wenn unsere Jungs ihre Normalform erreichen, sollte ein Sieg drin sein!

hier BFV-Infos zum Spiel der 1. Mannschaft

hier BFV-Infos zum Spiel der 2. Mannschaft

Der Samstags-Spieltag!

Da am Tag der deutschen Einheit ein kompletter Spieltag angesetzt ist, finden auch bereits am Samstag die Partien zu allen Ligen statt. Premiere hierbei ist das Match unserer 2. Mannschaft. Da wir hier seit dieser Runde eine Spielgemeinschaft mit Oberndorf haben, tragen wir diesen Samstag dort unser Spiel gegen Zell II aus.
Unser Team muss nach den spielfreien Wochen erst wieder sehen, wo es steht. Nach wie vor sind wir das einzige Team der Liga, das alle Partien gewonnen hat. Und so soll es am Samstagabend auch noch sein!

Die erste Mannschaft trifft zum ersten Mal in unserer Fusionsgeschichte auf Gemünden/Seifriedsburg. Die Gäste sind nur schwer auszurechnen. Sie haben z.B. gegen Helmstadt 5:0 verloren, dafür aber z.B. Altfeld mit 8:1 geputzt. Besonders viel Arbeit kommt auf unseren Defensivverbund zu. Schließlich haben die Gäste mit Markus Mjalov den aktuell besen Torschützen der Liga in den eigenen Reihen!

Nachdem wir im letzten Heimspiel gegen Karlburg II zwei Punkte verschenkten und auch beim Auswärtsspiel gegen Maidbronn leer ausgingen, wäre ein Sieg wichtig. Gerade beim Tabellendritten Maidbronn haben wir gezeigt, dass wir durchaus ebenbürtig sind. Wenn unsere Jungs eine ähnliche Leistung abrufen können, sollten wir am Samstag 6 Punkte gutschreiben!

FSV@Facebook

 

Login

FSV Esselbach Steinmark

Buchenweg 14
97839 Esselbach-Kredenbach
Mitglied des bayerischen Fußball-Verbands BFV
bfv logo mitbg